NEWS & INFO


Großer Software-Bericht in

"Sterne und Weltraum 7/2014"

Version 14 ist online:

Update: Das Planetarium  V14 / 01.Jan.2014
- Kometen, Asteroiden aktualisiert
- Daten, Fotos aktualisiert
- Neu: Notizeditor
- Neu: Anzeige Meridian
- Neu: Aktuelles Sonnenfoto
- Online-Links aktualisiert
- Update: Open-Satellite 4.1
- Installation unter Win 8
- Viele gesammelte Bugs behoben
- u.v.m. ...

Update: Open-Satellite V 4.1 / 01.Jan.2014
- Update der Bahndaten bei Programmstart
- Daten aktualisiert








Infos & Grundlagen zu "Das Planetarium 1900 -2100"

Das Planetarium 1900 – 2100“ ist FREEWARE und darf ohne Einschränkungen - mit folgender Ausnahme - verwendet werden. Alle Messier-Fotos der Messier-Sternkarte stammen von Pedro Ré (http://www.astrosurf.com/re/) (Copyright of all Messier-Fotos by Pedro Ré) und dürfen nicht ohne Genehmigung von Pedro Ré weiterverwendet werden. 

Die Sternkarte ist eine erweiterte deutsche Version meines vb-Messier – Programms.Als Sternkatalog  wurde der BSC (Yale Bright-Star-Catalogue, 5 th revised Edition) mit über 9.000 Sterne bis zur 7.Größenklasse verwendet (http://adc.gsfc.nasa.gov/) bzw. der SAO Star Catalog J2000 mit ca. 16.000 Sterne bis zur 7.Größenklasse (ftp://cdsweb.u-strasbg.fr/cats/I/131A/) sowie der SKY 2000 Catalog  (Version 4)  ebenfalls bis zur 7. Größenklasse mit ca. 17.200 Sterne (ftp://dbc.nao.ac.jp/DBC/CDS/cats/V/109/ ).

Die Genauigkeit ist für die visuelle Beobachtung ausreichend. Grundlage bildet die Planetentheorie VSOP87 (ftp://ftp.bdl.fr/pub/ephem/planets/vsop87/) Variations Séculaires des Orbites Planétaries - veröffentlicht 1987 von P. Bretagnon und G. Francou vom Bureau des Longitudes in Paris - in Verbindung mit den Algorithmen von Jean Meeus. Für die Berechnung der Mondposition wurden Auszüge aus der Mondtheorie ELP-2000/82 von Capront verwendet.  Die Theorie der Jupitermonde stammt von Lieske (E2x3), die der Saturnmonde von Gérard Dourneau (1987).

Angaben zu den Genauigkeiten der Ephemeriden:
Mondephemeriden ca. max.         +/- 0,0025° bzw.
+/- 0,00025°  (hohe Genauigkeit)
Planetenephemeriden ca. max.   +/- 0,0008°
Sonnenephemeriden ca. max.     +/- 0,00025°

Zur Genauigkeit der Ephemeriden und Ereignisse möchte ich anmerken, dass sie natürlich nur der Genauigkeit entspricht, welche sich mir durch die vorliegenden Theorien eröffnen (der Fehlerteufel sei ebenso nicht ausgeschlossen). So empfehle ich für exakte Vorhersagen von Finsternissen, Transits und Ephemeriden  die NASA-Webseite http://sunearth.gsfc.nasa.gov/eclipse/eclipse.html

Die Bahnberechnungen (einfach) der Satelliten basieren auf den Berechnungsformeln von
M. Maday (
http://www.dc9zp.homepage.t-online.de/)

und James Miller G3RUH (ftp://ftp.amsat.org/amsat/articles/g3ruh/a111.zip)

 Die Satellitenbahndaten (TLE) sollten ca. alle 7 Tage aktualisiert werden.


 Verwendetet Grundlagen (Literatur): 

Astronomische Algorithmen von Jean Meeus, Johann Ambrosius Barth Verlag, 2. Auflage
bzw. Astronomical Algorithms von Jean Meeus, second edition, Willmann-Bell

Grundlagen der Ephemeridenberechnung
von Oliver Montenbruck, SuW (bzw. Hüthig Fachverlag),  5. Auflage  

Grundlagen und Software für die Bahnberechnung von Satelliten von M. Maday, beam-Verlag 

Practical Astronomy with Your Calculator von Peter Duffett-Smith
Cambridge University Press (Third Edition)

Elements of Solar Eclipses von Jean Meeus, Willmann-Bell (January 1, 1989)

Transits  von Jean Meeus, Willmann-Bell 

 

Grundlagen (Software):  

Ephermis Tool 4.6 von M. Dings  http://www.virtualskysoft.de/      derzeit nicht verfügbar!

  
Bildnachweis:   

Abbildungen der Sternbilder Johann Hevelius: URANOGRAPHIA (1690)
Quelle:
http://www.brera.unimi.it/old/HEAVENS/ATLAS/hevelius.html

  
Weitere Literatur-Empfehlungen: 

- Mathematical Astronomy Morsels von Jean Meeus, Willmann-Bell
- More Mathematical Astronomy Morsels von Jean Meeus, Willmann-Bell

  

Viel Spass und klare Nächte    

wünscht 

Thomas Kraus


Vergleich Orginal mit Simulation:  Jupiter am 24-09-2011 / 1:30 MESZ

links: rechts:
Orginalaufnahme von Th. Kraus
Simulation mit "Das Planetarium 1900 -2100" Modul 3D-Planeten